Home » AGB

AGB TANZSCHULE TANZSUITE IM HAUS BERLIN

Hygieneregeln Stand 15.November 2021 – siehe unten

ANMELDUNG

  • Mit der Anmeldung zum Tanzkurs kommt ein bindender und kostenpflichtiger Vertrag zustande.
  • Mit der Bestätigung durch die Tanzschule TanzSuite/TanzZwiEt gilt der Vertrag als angenommen.
  • Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der gesamten Kursgebühr.

KURSGEBÜHR

  • Die Höhe der Kursgebühr richtet sich nach der aktuellen Preisliste und gilt pro Person und Monat.
  • Kurs- und Aufnahmegebühr sind spätestens vor der ersten Unterrichtsstunde zu entrichten, ein Nachweis ist zur ersten Stunde vorzulegen.
  • Die Beiträge für Clubmitglieder werden mittels Lastschrift eingezogen und sind zum jeweils 1. bzw. 15. des Monats fällig. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Barzahlung vor Ort eine Bearbeitungsgebühr von 5€ anfällt.
  • Die Nichtteilnahme am Tanzunterricht oder die Abmeldung vor Kursbeginn befreit nicht von der Vergütungspflicht. Ist die Abbuchung vom Konto des Kunden nicht möglich, sind die dadurch entstehenden Kosten wie Bearbeitungs- und Bankgebühren vom Kunden zu tragen.

LAUFZEIT - FERIEN/FEIERTAGE

  • Die Mindestlaufzeit richtet sich nach dem gewählten Kurs, beträgt bei Grund-/ Fortsetzungskursen sind 1/ 3/ 6 Monate. Diese verlängert sich automatisch immer wieder um die Erstlaufzeit, sofern nicht spätestens 30 Tage vor Ende der vereinbarten Laufzeit. Die Kündigung muss mindestens der Schriftform genügen. 
  • Für den Tanzclub gilt eine Mindestlaufzeit des Vertrages von 12 Monaten und er verlängert sich automatisch immer wieder um die Erstlaufzeit, wenn nicht 2 Monate vor Vertragsende gekündigt wird. Die Kündigung muss mindestens der Schriftform genügen. Im TanzZwiEt TanzClub sind 38 Unterrichtsstunden im Jahr garantiert.
  • Bei Kinder- und Jugendkursen gilt eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten des Vertrages. Nach Ablauf verlängert sich der Vertrag automatisch immer wieder um die Erstlaufzeit wenn nicht 2 Monate vor Vertragsende gekündigt wird. Die Kündigung muss mindestens der Schriftform genügen.  In der TanzZwiEt sind 38 Unterrichtsstunden im Jahr garantiert.
  • Die Kündigung tritt erst dann in Kraft, wenn der Kunde eine Bestätigung der Tanzschule erhält.
  • In den Schulferien des Landes Berlin findet kein Kursbetrieb statt. Diese Ferien sowie gesetzliche Feiertage sind bei der Kalkulation der Mitgliedsbeiträge bereits berücksichtigt und nicht als Unterrichtsausfall zu betrachten.

VERSÄUMTE STUNDEN - RUHENDE MITGLIEDSCHAFT

  • Wir erleichtern Ihnen Ihre private bzw. berufliche Terminplanung. Die gebuchten Kurstermine sind aufeinanderfolgend. Bei Versäumnis haben Sie die freie Wahlmöglichkeit Ihren Kurstermin in allen Parallelkursen im entsprechenden Niveau innerhalb Ihrer Kurslaufzeit nachzuholen.
  • Auf Antrag und Nachweis bieten wir Abonnementkunden eine ruhende Mitgliedschaft von maximal 3 Monaten. Während dieser Zeit ist ein Beitrag von 10€ pro Monat und Person zu entrichten. Ein Antrag auf ruhende Mitgliedschaft kann nicht rückwirkend in Kraft treten. Eine Teilnahme an den Kursen der Tanzschule ist während einer ruhenden Mitgliedschaft ausgeschlossen.

VERLEGUNG DES KURSES

  • Die Verlegung des Kurses innerhalb der Standorte von TanzSuite/TanzZwiEt berechtigt nicht grundsätzlich zu vorzeitiger Kündigung. Eine Verlängerung der Fahrtzeit von 15 Minuten pro einfacher Fahrt ist zumutbar. Im Falle, dass ein Kurs nicht ordnungsgemäß stattfinden kann, z.B. bei Krankheit oder Sonderveranstaltungen, stehen den Mitgliedern als Ersatztermine alle Parallelkurse im entsprechenden Niveau zur Verfügung. Ein Anspruch auf einen bestimmten Lehrer oder eine bestimmte Unterrichtszeit besteht nicht. Die TanzSuite behält es sich vor Kurse oder Lehrer zu verändern.

KURSINHALTE

  • Die Auswahl der Lehrer und der jeweiligen Tanzräume obliegt der Tanzschule. Bei geringer Kursbelegung behält sich die Tanzschule vor, die Kurse zusammenzulegen bzw. abzusagen.(Mindestteilnehmer) Anschließend setzt der reguläre Beitrag automatisch wieder ein. Unterrichtsmethoden und Schrittverbindungen/Choreographien sind und bleiben geistiges Eigentum der Tanzschule und unterliegen dem Urheberrecht.
  • Sollte ein neuer Kurs nicht zu Stande kommen, werden Sie per Mail informiert. 

BESONDERE HINWEISE

  • Der Aufenthalt und das Tanzen in unseren Räumen erfolgt auf eigene Gefahr. Für die Garderobe kann nicht gehaftet werden. Das Tanzparkett darf nur mit sauberen Wechselschuhen und abriebfreien Schuhen betreten werden. Herren empfehlen wir aus diesem Grund Schuhe mit Ledersohle, Damen kleiner Absatz bis 3,5cm, keine Pfennig- und Metallabsätze.
  • Die Anmeldung erlaubt der Tanzschule die Speicherung und Weiterverarbeitung der darin abgegebenen persönlichen Daten ohne deren Weitergabe an Dritte. Das Recht am eigenen Bild, Wort und Ton - aufgenommen bei Veranstaltungen und während des Aufenthalts in der Tanzschule TanzSuite/TanzZwiEt - geht auf diese über.

GÜLTIGKEIT

  • Mündliche Nebenabsprachen haben keine Gültigkeit, jede Änderung bedarf der Schriftform.
  • Sollten Teile des Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die restlichen Bedingungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Bedingungen tritt das entsprechende Gesetzesrecht. Der Teilnehmer bzw. der gesetzliche Vertreter oder Vertragspartner anerkennt durch seine Unterschrift den Vertragsinhalt unter Einschluss der Hausordnung. Gerichtsstand entspricht dem Ort der Vertragsunterzeichnung.

DATENSCHUTZ

Daten werden nach DSGVO verarbeitet. Es gelten unsere jeweils aktuellen Datenschutzbestimmungen. Mehr Info.

GUTSCHEINE – ERWERB – WIDERRUF - EINLÖSEN

  • Gutscheine können ausschließlich als auf einen Nennwert in Euro lautenden Gutschein (Wertgutschein) erworben werden.
  • Der Kunde kann einen gültigen Wertgutschein als Zahlungsmittel für Dienstleistungen im Unternehmen verwenden. Wertgutscheine können vor Ort oder über die Internetpräsenz www.tanzsuite.de erworben werden. Im Falle des Gutscheinerwerbs über die Internetpräsenz (Fernabsatzvertrag) steht dem Kunden, vorausgesetzt er erfüllt die Verbrauchereigenschaft gem. § 13 BGB, das gesetzliche Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge zu. Der Kunde hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen den geschlossenen Fernabsatzvertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde über sein Widerrufsrecht belehrt wurde. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt das rechtzeitige Absenden der Widerrufserklärung.
  • Zur Ausübung des Widerrufsrechts hat der Kunde dem Unternehmen gegenüber eindeutig zu erklären, dass er den geschlossenen Vertrag widerrufen will. Der Widerruf kann Schriftform an das Unternehmen gerichtet werden. Der Widerruf ist zu richten an: TanzSuite / PlaceOne, Strausberger Platz 1, 10243 Berlin.
  • Der Kunde ist berechtigt, den gültigen Wertgutschein in Höhe des Nennwerts als Zahlungsmittel im Unternehmen oder auf der Homepage der Tanzschule einzusetzen.
  • Ist der Nennbetrag des Wertgutscheines höher als der Preis der gewählten Dienstleistung, verbleibt dem Kunden der Differenzbetrag als Guthaben. Eine Auszahlung des Nennwertes des Wertgutscheines ist ausgeschlossen, ebenso eine Auszahlung des Differenzbetrages im Sinne des verbleibenden Guthabens. Der Kunde kann das verbleibende Guthaben als Zahlungsmittel für weitere Dienstleistungen im Unternehmen verwenden. Ist der Nennbetrag des Wertgutscheines geringer als der Preis der gewählten Dienstleistung, ist der Differenzbetrag vom Kunden zu leisten.
  • Der Wertgutschein ist ab Ausstellungsdatum drei Jahre gültig.

Die aktuellen Hygieneregeln liegen im Foyer der TanzSuite aus und werden durch das Barpersonal und das Tanzlehrerteam mit Ihnen gemeinsam umgesetzt.

Stand: 07/ 2022